Lächeln verändert

Eine persönliche Erfahrung aus dem Alltag.

«Wer in Eile ist, mache einen Umweg!»

Zen-Buddhistische Weisheit

Samstag, – ein Tag an dem es sooo viel zu ‘erledigen’ gibt.

Deshalb nach dem Putzen rein ins Auto und noch ‘rasch’ einkaufen. Im Warenhaus alles posten, ins Auto steigen und dann schleunigst nach Hause! In Gedanken bereits am Organisieren des nächsten ‘Erledigungs-Schrittes’, macht mir jedoch der Alltag einen Strich durch meine Planung: Stau auf dem Nachhauseweg! Es geht keinen Millimeter mehr vorwärts.


«Au Nei!, auch das noch, – muss das sein!» Es bleibt mir nichts anderes übrig als zu warten... warten ... warten.

Genervt und ungeduldig werden Minuten gefühlt zu Stunden. Mein rastloser Blick streift umher und entdeckt auf der Nebenspur das lächelnde Gesicht eines Mannes welcher mir ungezwungen und fröhlich zuzuwinken scheint. Ich halte inne, – schaue noch einmal fokussierter hin und kann es kaum fassen: Er meint wirklich mich, obwohl mein Blick ihn doch zuvor wohl etwas grimmig gestreift hat!


Als mir klar wird, dass er mir dieses Lächeln schenkt, spüre ich überdeutlich wie mir dies den Wind aus meinen ‘emotional aufgeblähten’ Segeln nimmt. Es geht gar nicht anders: Mein Gesicht entspannt sich, ich lächle und winke heiter zurück. Meine Unruhe weicht – wie die Luft aus einem kleinen Loch im Ballon – einer inneren Entspanntheit. Zufrieden und heiter kann ich plötzlich die ‘Ruhe des Staus’ geniessen!


Der Stau und das mir geschenkte Lächeln waren wohl mein Umweg um wieder in meine Mitte zu kommen!




Photo by Hybrid on Unsplash

119 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die Krug-Geschichte

Bereite Dich vor